Posted on

Das deutsche Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnologie (UMSICHT) hat die Auswirkungen von E10-Benzin getestet. Die Schlussfolgerung ist, dass dieses Benzin Kraftstoffstempel-Wiederherstellungsfilter beschädigen kann.

E10 ist ein sogenanntes Biokraftstoff, der ungefähr 5-10% Bioethanol enthält. Von Januar 2011 wurde allmählich in Europa eingeführt und kämpft heute auch mit einem schlechten Ruf. Neben einem höheren Kraftstoffverbrauch aufgrund des niedrigeren Energiegehalts von Ethanol im Vergleich zu Benzin (berechnet mit einem Multi-Verbrauch von etwa 3%) toleriert kein Fahrzeug das Biokraftstoff nicht.

Insbesondere bei älteren Fahrzeugen können Probleme auftreten, da bestimmte Teile wie Dichtungen für Ethanol empfindlich sind. Zusätzlich, bei hohem Druck und hohen Temperaturen kann Ethanol in Teilen von Aluminium Korrosion verursachen, beispielsweise in dem Einlasskanal zwischen dem Einspritzteil und dem Einlassventil oder in Gaspumpen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *